Silberbesteck ᐅ 800er Silberstempel + Silberlöffel

Bestecke aus Silber waren lange Zeit ein Statussymbol und gehörten in jeden Serviceschrank. Silberbesteck ist geschmacksneutral und eignet sich deshalb auch so hervorragend als Besteck. Egal ob Silberlöffel, Silbergabel oder Silberkellen für jede Gelegenheit gibt es passendes Silberbesteck. Eine Besonderheit sind Silbermesser, da dort die Klinge immer aus Stahl ist und nicht aus Silber. Dazu kommt das häufig die Messergriffe nicht aus massiven Silber sind. Diese sind nämlich häufig gefüllt und nur mit einer wenige Millimeter dicken Silberschicht überzogen. Sehr häufig handelt es sich um 800er Silberbestecke, wobei die 800 für die Reinheit steht. 800er Besteck wurde demnach aus einer Legierung mit 80% Feinsilber und anderen Metallen hergestellt. 

Silberbesteck: Betseck aus 800er Silber
Silber: Silberbesteck auf silber.cc

 Silberbesteck: Silberlöffel

Löffel die aus Silber gefertigt wurden, haben eine hohe Qualität. Zwar können Silberlöffel anlaufen, aber eben nicht rosten. Gerade als Edelstahlbestecke noch nicht so verbreitet waren, war das ein großer Vorteil. Mit den Suppen-Silberlöffeln wurden Suppen und Soßen gegessen. Es gab aber natürlich auch kleine Kaffee-Silberlöffel für Tee und andere Heißgetränke. Da sich überwiegend nur sehr wohlhabende Familien die teuren Silberbestecks leisten konnte, entstand ein Sprichwort das wir alle kennen: “ Mit einem silbernen Löffel im Mund geboren„. Dieses Sprichwort nutzen man für verwöhnte Kinder reicher Eltern und zeigt deutlich das sich arme Menschen ein teures Silberbesteckset einfach nicht leisten konnten.

Silber: 800er Silberlöffel
Silber: Silberlöffel auf silber.cc

800er Silberbesteck und Silberstempel

Wie bereits erwähnt, bestehen Silberbestecke meist aus 800er Silber. Die 800 gibt an zu wie viel Prozent Feinsilber die Silberlegierung besteht. In unserem Fall besteht 800er Silberbesteck aus 80% Feinsilber und zu 20% aus anderen Metallen. Trotzdem gibt es, wenn auch weniger verbreitet, auch 835er und 925er Silberbesteck. Echte Silberbestecke erkennt man immer an den Silberstempeln. Entweder es ist eine 800, 835 oder 925 zu sehen. Darüber hinaus gibt es noch unzählige Silberpunzen, wie etwa einen Halbmond, die etwas zur verwendeten Legierung sagen. Das so häufig 800er Bestecke zu finden sind, liegt an der Einführung des Deutschen Mindestfeingehalt von 80% Silber ab 1888.

Silber: 800er Silberbesteck-Stempel
Silber: Silbebesteck-Sstempel auf silber.cc